Die 65.Internationale Ruderregatta :  In die Auslage-fertig-los!

Die 65.Internationale Ruderregatta : In die Auslage-fertig-los!

Am ersten Juniwochenende (1.und 2.6.) findet die Internationale Ruderregatta auf dem Ratzeburger Küchensee statt. Mit neuem Design für die Banner und zwei zusätzlichen Ehrenpreisen starten wir in die 65. Ausgabe.

Der neue Banner designed von Charlotte Schnoor

Wer dieser Tage das Vereinsgelände betritt kann sich dem besonderem Regattafeeling auf dem Küchensee gar nicht entziehen. Aktuell werden die Pontons für die Zwischenzeiten sowie die Tribüne aufgebaut. Und unser Regattaleiter Dr. Arne Lange kann sich täglich über Meldungen aus großem internationalen Raum freuen. Neben einigen Vereinen aus den skandinavischen Ländern erwarten wir ebenso Sportler aus Polen und Tschechien. Die polnische Nationalmannschaft hat schon Hotelzimmer gebucht, nun hoffen wir natürlich, dass sie auch ihre Boote und Kampfgeist mitbringen.

Die Rennen starten am Samstag den 1.Juni ab 8 Uhr mit den Vorläufen und am Nachmittag finden dann spannende Finals statt. Ein Highlight der Regatta wird die Vergabe von gleich zwei Ruderstipendien in der Höhe von 1200 Euro der treuen Sponsoren Euroimmun und der Ameos Klinik sein. In Rennen Nummer 111 und 113 kämpfen im Einer die Leistungssportler und Sportlerinnen um das begehrte Preisgeld. Außerdem gibt es zusätzlich 4 Ehrenpreise in Form eines Pokals. Neben dem Dr. Alfred- Block und THW Pokal sind in diesem Jahr der Richard Wecke und der Peter-Michael Kolbe Pokal dazu gekommen. Diese Ehrenpreise gehen am Sonntag Nachmittag an die Gewinnerinnen des Frauen Vierer Rennen und des Männer Einer A Rennens.

Besonders erfreulich ist, dass Bundestrainer Marcus Schwarzrock mit der U23 Nationalmannschaft anreist und vor Ort die Spitzensportler der Zukunft präsentiert.

Am Sonntag Nachmittag findet dann der Publikumsliebling jeder Regatta statt: Das Achterrennen. Lautstark und mit schnellen Schlägen wird so die internationale Ruderregatta jedes Jahr mit einem spektakulären Finale beendet.

Der reibungslose Ablauf der internationalen Ruderregatta ist Dank der vielen Unterstützer und Sponsoren wie dem Kreissportverband, dem Land Schleswig Holstein,der Kreissparkasse und Raiffenbank, Euroimmun, DRK, DLRG, THW der Bundespolizei Ratzeburg sowie die Ameos Klinik möglich und wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich dafür!

Nicht zu vergessen sind die unzähligen ehrenamtlichen Helfer des RRC,die beim Catering, Regattabüro und Auf und Abbau unersetzlich sind! Ohne Euch gäbe es keine Regatta! Danke für Euren Einsatz für unseren Verein!

Die Wettkämpfe werden auf einer Leinwand mittels Drohnen übertragen. Die Zuschauer können auf der Tribüne mit Seeblick das gesamte Rennen über die olympische Wettkampfdistanz von 2km verfolgen, von Startsignal über Zieleinlauf bis hin zur Siegerehrung.

Ein besonderer rudersportliche Wettkampf findet schon am Samstag Nachmittag ab ca 16 Uhr statt. Der nun schon zum 15. Mal ausgetragene Firmensprintcup geht mit einer starken Meldung von 26 Booten an den Start. In diesem Jahr bekommen wir Unterstützung vom Möllner Ruderclub,die eine Mannschaften trainiert. Tolle Zusammenarbeit! Die Firmen zeigen in gesteuerten Gig Vierern, was sie in den letzten 6 Wochen Training unter Anleitung der 20 Betreuer des RRC gelernt haben.

Alle Ruderbegeisterten sowie Kollegen und Angehörige sind herzlich eingeladen ihre Teams anzufeuern und den hoffentlich sommerlichen Abend am Küchensee ausklingen zu lassen, für Getränke, Essen und Musik ist gesorgt .

Melanie Oldenburg